Presse

Übergabe eines BMW-Schulungsfahrzeugs

By 13. Juli 2020August 31st, 2020No Comments
GSL_BMW

Lernen an neuester Technik: Mit dem nagelneuen BMW 745i mit Hybrid-Technik verfügt die Kfz-Werkstatt der Gewerblichen Schule Lahr über ein Schulungsfahrzeug, das in Sachen Ausstattung und High-Tech keine Wünsche mehr offenlässt. Zur Übergabe an den Förderverein der Schule kamen (von links) Michael Langhorst Bereichsleiter After Sales der ahg Gruppe aus Horb, Frank Model, Filialleiter Sales von der ahg Lahr, Ivo Rochelt, Gebietsleiter BMW After Sales, Vertrieb Deutschland Süd-West (an der Beifahrertür) sowie Alex Zwetkow, Filialleiter After Sales, ahg Lahr (ganz rechts).

Über das vollausgestattete Fahrzeug freuen sich, selbstverständlich in gebührendem Corona-Abstand, die Fachlehrer Gerd Broesamlen, Günter Ackermann und Ralf Benz (hinten von links) sowie Armin Dietsche (Zweiter von rechts) und Schulleiter Bernd Wiedmann (an der Fahrertür), der das Fahrzeug für den Förderverein entgegennahm.

Lahr. Schwer beeindruckt waren die Kfz-Fachlehrer, als der mattweiße BMW 745 i lautlos auf den Hof vor der Kfz-Werkstatt der Gewerblichen Schule Lahr fuhr. Damit war gleich klar, an diesem neuen Oberklasse-BMW können die Schüler mit aktuellster Hybrid-Technologie arbeiten und lernen.

Der vollausgestattete BMW wird den Schulungsfuhrpark der Gewerblichen Schule Lahr enorm bereichern. „Wir nehmen unsere Verantwortung für die Förderung des Nachwuchses bei BMW sehr ernst, denn wir sind darauf angewiesen, dass wir in unseren Werkstätten bestens ausgebildete Facharbeiter haben“, sagte Ivo Rochelt, Gebietsleiter After Sales, Vertrieb Deutschland Süd-West.

Unterstützt von Alex Zwetkow und Frank Model von der ahg Autohandelsgesellschaft mbH, dem Lahrer BMW-Vertragshändler, hat er das mit modernster Technik ausgestattete Fahrzeug zur GS Lahr gebracht, wo Schulleiter Bernd Wiedmann für den Förderverein der Schule den Wagen in Empfang nahm. „Insbesondere die verschiedenen Assistenz- und Kommunikationssysteme, beispielsweise neueste Radartechnik, werden für die anspruchsvolle Ausbildung der Kfz-Mechatroniker und vor allem der Schüler im dreijährigen dualen Berufskolleg Kfz-Technik sehr wertvoll sein“, ist sich Bernd Wiedmann sicher und freute sich gemeinsam mit den Fachlehrern Günter Ackermann, Ralf Benz und Armin Dietsche über die Verstärkung des GS-Schulungsfahrzeugparks.